Erschöpfung natürlich besiegen

Ein stressiger Arbeitstag, private Probleme, Sorgen und Kopfzerbrechen ignoriert der Körper nur scheinbar und dies auch nur eine begrenzte Zeit lang. Oft werden in Beruf und Familie hohe Ansprüche an sich selbst gestellt, die nicht immer erfüllt werden können. Nach gewisser Dauer macht sich ein solcher Lebensstil nicht nur psychisch, sondern auch physisch bemerkbar. Erschöpfung, Müdigkeit und Leistungs- und Konzentrationsschwäche können daraus resultieren. Das sogenannte Burn-Out-Syndrom wird nahezu zu einer neuen Volkskrankheit der heutigen Gesellschaft. Um die Ursachen der Beschwerden zu ergründen und eine richtige Diagnose aufzustellen, sollten Experten aufgesucht und eine Therapie in Erwägung gezogen werden.

Um die Symptome zu lindern und Stress abzubauen kann auch in der Natur Rat gesucht werden. Es gibt zahlreiche Kräuter und Heilpflanzen, die gegen Ermüdung und Erschöpfung helfen und zur Entspannung und Ausgeglichenheit beitragen können.

Brennessel-Kur
Die inzwischen verstorbene österreichische Kräuterkundige Maria Treben, die sich in der Tradition von Sebastian Kneipp als Spezialistin im Bereich Heilpflanzkunde und alternativen Behandlungsmethoden hervorhob, empfiehlt eine Brennessel-Kur gegen körperliche und psychische Ermüdung.
Da Ermüdungs- und Erschöpfungszustände auf einen Eisenmangel zurückgeführt werden können, rät sie zweimal jährlich eine vierwöchige Brennessel-Kur durchzuführen. Diese Pflanze ist außerordentlich eisenhaltig. Brennessel ist blutreinigend und fördert die Blutbildung. Treben empfiehlt, im Frühjahr und Herbst mehrmals täglich frischen Brennessel-Tee zu trinken. Dafür werden frische Brennesselblätter und –stengel mit heißem Wasser aufgebrüht. Davon eine Tasse etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück und zwei weitere über den Tag verteilt, trägt zur Förderung der Leistungsfähigkeit bei.

Beruhigende Kamille
Eine beruhigende und entspannende Wirkung hat Kamille. Um Stress abzubauen, ist ein Kamillenbad daher hervorragend geeignet. Treben empfiehlt, vier Hände voll Kamillenblüten sollten mit heißem Wasser aufzubrühen und dem Badewasser als Badezusatz hinzugegeben. Nach einem 20-Minütigen Kamillenbad sollte man sich nicht abtrocknen, sondern in einen Bademantel gehüllt etwa eine Stunde nachschwitzen, so die Heilkundlerin.

Sich vor dem Schlafengehen mit Kamillenöl einzureiben ist laut Tresen gut geeignet, um die Müdigkeit in den Muskeln zu vertreiben. Dafür sollten frische Kamillenblüten in ein Flasche übergossen mit Öl drei Wochen in die Wärme gestellt werden.

Sanfter, erholsamer Schlaf
Ein ruhiger, gesunder Schlaf ist Voraussetzung für Vitalität und Entspannung. Die Natur kennt hier eine Vielfalt an Pflanzen, die zu einem guten Schlaf verhelfen können. Baldrian, Melisse, Hopfen, Johanniskraut und Pfefferminze haben eine beruhigende Wirkung auf den Körper. Heilpflanzliche Mittel aus diesen Bestandteilen sind in Apotheken und Drogerien in form von Dragees, Tropfen und Tee erhältlich.

Körper und Geist stärken mit Ginseng
Die ursprünglich aus Nordkorea stammende Ginsengwurzel gilt als Mittel gegen Erschöpfung. Dieser Heilpflanze wird nachgesagt, dass sie den Körper bei Schwächegefühlen und auch bei Leistungs- und Konzentrationsschwäche zu stärken vermag. Der Körper wird mit neuer Energie versorgt. Auch zur Stärkung des Immunsystems ist die Ginsengwurzel gut geeignet. Ginseng ist in unterschiedlichen Formen erhältlich. Zur richtigen Dosierung und Anwendung sollten Experten befragt werden, da es bei einer Überdosierung zu Schlaflosigkeit, Bluthochdruck und Ödemen kommen kann. Zudem sollte beachtet werden, dass Ginsengprodukte während einer Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden darf.

Bevor voreilig chemische Produkte verwendet werden, ist es also ratsam, erst einmal in die vielfältige Welt der Heilpflanzen zu blicken. Mit der richtigen Anwendung ist eine medikamentöse Behandlung gegen Erschöpfung und Müdigkeit möglicherweise gar nicht mehr nötig und auch zur Vorbeugung neuer belastender Stresssituationen kann in der Welt der Heilpflanzen nach einer Lösung gesucht werden. Bei der Suche nach den geeigneten Mitteln und der entsprechenden Anwendung können Apotheker, Ärzte und Heilpraktiker mit ihrem Expertenwissen hilfreich zur Seite stehen.

Erfahren Sie hier mehr über die heilende Welt der Pflanzen.

Lesen Sie hier auch unseren Artikel zur Erkennung und Behandlung des sogenannten „Burn-Out-Syndroms“.

 

Copyright 2009 - EU Umweltakademie - All rights reserved