Die persönliche Geburtsenergie – Sich selbst mit dem Maya-Kalender kennen lernen

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Charakterstärken und –schwächen sind von Person zu Person individuell gestaltet. Das mittelamerikanische Volk der Maya ergründete bereits vor Tausenden von Jahren die Mystik der verschiedenen Energien auf unserem Planeten.

Das Maya-Volk ist heute vor allem aufgrund des bald bevorstehenden 21. Dezember 2012 in Vieler Manns Munde und übt eine unglaubliche Faszination aus. An diesem Tag endet der Maya-Kalender und die Frage, wie es danach weitergeht führt zu den unterschiedlichsten mystischen und häufig auch düsteren Theorien. Ein intensiverer Blick auf den Maya-Kalender zeigt jedoch, dass von dem Wissen der hochbegabten und gebildeten Astronomen und Mathematikern auf positive Weise profitiert werden kann. Der Maya-Kalender ist ein Kalender des kosmischen Schöpfungsprozesses ist, kann er dazu beitragen, das individuelle Leben in Einklang mit Schöpfung und dem wahren Lebensziel zu bringen. Er ist ein energetischer Kalender.

Insgesamt verfügten die Maya über drei verschiedene Kalendersysteme: den rituellen Tzolkin-Kalender, den zivilen Haab-Kalender und die Lange Zählung. Im Gegensatz zu den uns bekannten Kalendersystemen dient dieser nicht der Zeitrechnung, sondern er ist darauf angelegt, den Energiefluss, der hinter allem irdischen Geschehen steht, darzustellen. Der Maya-Kalender kennt insgesamt 260 individuelle Energien. Diese werden in der Kombination mit den Zahlen 1-13 sowie 20 verschiedenen Tageszeichen gebildet. Jeder dieser Tage hat eine individuelle Energie. Somit ist auch die Energie der Menschen entsprechend des Tages unterschiedlich.

Errechnen Sie hier Ihre persönliche Geburtsenergie und erfahren Sie mehr über Ihre Charaktereigenschaften. Nutzen Sie das Wissen des Urvolkes somit zu Ihren Gunsten.

Mehr über die Energien des Maya-Kalenders erfahren Sie hier in unserem Artikel.

Erfahren Sie hier in unserem Artikel „2012 (R)Evolution“ – Eine bevorstehende Bewusstseinsveränderung“, wie sich die Zeit nach dem Ende des Maya-Kalenders im positiven Sinne verändern kann.

 

Copyright 2009 - EU Umweltakademie - All rights reserved